Nomos begeistert mit Club Automatik

Sportlich, langlebig – und erschwinglich. So präsentieren sich die drei neuen Sondermodelle Club Automatik von Nomos Glashütte in ausdrucksstarken Farben. Jeweils auf 175 Stück limitiert, sind sie exklusive Geschenke für (junge) Uhrenliebhaber.

Uhrenluxus der anderen Art: Nomos Glashütte hatte beim Entwurf der Sondermodelle Club Automatik die nächste Generation von Uhrenträgern im Sinn, die noch viel vorhat und sich dabei einen sportlich-eleganten Zeitmesser an ihrer Seite wünscht – langlebig, robust und gut aussehend. Und hat damit echte Volltreffer gelandet!

Farbe ist Programm

Passend zu den Farben ihrer Zifferblätter tragen die Modelle die Namen Club Automatik onyx, Club Automatik navy und Club Automatik olive. Mit einem Durchmesser von 40 Millimetern machen die Uhren an fast jedes Handgelenk und zu jedem Anlass eine gute Figur: Ob im Job oder beim Outdoor-Abenteuer. Mit einer Wasserdichtigkeit von 20 atm eignen sie sich auch als robuste Begleiter beim Sport.

Präziser Antrieb

Alle drei Sondermodelle werden vom hochpräzisen Manufakturkaliber DUW 5001 angetrieben, dem seinerzeit ersten Automatikkaliber der Glashütter Manufaktur. Es verfügt über das hauseigenen Nomos-Swing-System und wird nach Chronometerwerten reguliert.

Individuelle Armbänder

Jedes der drei limitierten Modelle wird an einem anderen Armband getragen: Die Club Automatik onyx am Nomos Metallarmband, die Club Automatik navy am blauschwarzen Textilband und die Club Automatik olive am Textilband in hellgrau.

Top