Uhren von Tutima Glashütte faszinieren (nicht nur) Taucher und Piloten

Tutima Glashütte fertigt Uhren, die unter extremen Bedingungen zur Hochform auflaufen – sei es tief im Wasser oder ganz oben in der Luft. Die neue Taucheruhr M2 Seven Seas setzt mit ihrer Farbe ein starkes Signal, die Flieger Aero Club punktet mit ihrer Eleganz.

Um Uhren bester Qualität zu fertigen, die unter extremen Verhältnissen als zuverlässige Instrumente fungieren, braucht es viel Erfahrung. Die hat Tutima Glashütte, denn schon um 1930 wurden in Glashütte Taschen- und Armbanduhren der Uhren-Rohwerkefabrik AG unter dem Namen Tutima verkauft. Ihre herausragende Qualität sprach sich schnell herum. Im Jahr 1941 wurde dann der erste Fliegerchronograph unter dem Namen gefertigt. Und so sind die Uhren der Marke seit Jahrzehnten mit der Fliegerei verbunden. Heute steht das Familienunternehmen für seine selbst entwickelten und hergestellten mechanischen Werke.

Farbe voraus!

Bei den neuen Titanmodellen der M2 Seven Seas-Reihe setzt Tutima Glashütte auf Signalfarben: Mit Zifferblättern in leuchtendem Orange und Gelb ziehen sie die Blicke auf sich und bieten zudem beste Ablesbarkeit beim Segeln, Schwimmen oder Tauchen. Dank verschraubter Krone und verschraubtem Boden sowie einem 3 mm starken Saphirglas hält das 44-mm-Titangehäuse einem Wasserdruck von 50 bar stand.

Schub gibt das Automatikwerk Kaliber Tutima 330, das mit dem Tutima Goldsiegel-Rotor veredelt ist und eine Gangreserve von bis zu 38 Stunden bietet. Erstmalig ist bei dieser Ausführung neben dem Reintitanband auch ein Zwei-Komponenten-Band aus Kautschuk und Kevlar erhältlich. Die Kautschuk-Innenseite und die Naht auf der robusten Gewebe-Außenseite sind dabei perfekt auf den Farbton des Zifferblatts abgestimmt.

Willkommen im Club!

Mit der Flieger Aero Club präsentiert Tutima eine elegante Uhr, die mit ihrem Namen ein klares Zeichen der Verbundenheit setzt: Die Manufaktur unterstützt als Hauptsponsor seit Jahrzehnten den Deutschen Aero Club. Die gemeinsame Leidenschaft für die Aviatik zeigt sich jetzt in dieser Uhr, die vornehme Zurückhaltung und fliegerische Attribute perfekt verbindet.

Als neuestes Mitglied der Flieger-Familie von Tutima Glashütte verkörpert die Aero Club Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Langlebigkeit. Die Zifferblätter in Silberweiß, Dunkelblau oder Schwarz sind in puristischem Design gehalten, die schlanken, spitz zulaufenden Zeiger weisen den gleichen Fasenschliff auf wie die Indexe, was das harmonische Gesamtbild verstärkt.
Im 41-mm-Edelstahlgehäuse arbeitet ebenfalls das Automatikwerk Kaliber Tutima 330, das durch den Saphirglas-Gehäuseboden betrachtet werden kann. Bei den Armbändern stehen robuster Edelstahl oder – angelehnt an klassische Fliegeruhren – edles Leder zur Wahl.

Aber auch wer nicht abtauchen oder in die Lüfte steigen möchte, sondern lieber festen Boden unter den Füßen behält, wird mit den mechanischen Uhren der Traditionsmarke Tutima Glashütte der Zeit stets einen Schritt voraus sein, was Design und Qualität betrifft.

Top