Taucheruhr der Spitzenklasse: die TUDOR Pelagos FXD

Die neue TUDOR Pelagos FXD ist eine Taucheruhr im Marinelook, die wieder in Zusammenarbeit mit der französischen Marine entwickelt wurde.

Bereits 1956 begann die Zusammenarbeit von TUDOR mit der französischen Marine. Die wissenschaftliche Einrichtung der französischen Marine war damals schon so überzeugt von der Qualität der Taucheruhren, dass TUDOR 1961 sogar „Offizieller Lieferant der französischen Marine“ wurde und diese bis in die 1980er-Jahre ausstattete.

Das vor wenigen Tagen neu erschienene Modell Pelagos FXD ist das Ergebnis der wieder aufgenommenen Zusammenarbeit. Denn es wurde gemeinsam mit dem renommierten Commando Hubert entwickelt, den Kampfschwimmern der französischen Marine. Die Uhr erfüllt durch ihre herausragende Qualität und besonderen Eigenschaften die Bedürfnisse, die die Kampfschwimmer an eine Taucheruhr haben. Das Modell ist von der Referenz 9401, der wohl berühmtesten Taucheruhr, die von der französischen Marine eingesetzt wurde, inspiriert. Die Abkürzung FXD steht im Übrigen für die besonders robusten, fest am Gehäuse angebrachten Bandstege, die für einen zuverlässigen Halt des Armbands sorgen.

TUDOR Pelagos FXD – marineblau und phosphoreszierend

Die hochwertige Taucheruhr verfügt über ein mattes Zifferblatt in Marineblau. Die applizierten Stundenindizes haben genau wie die „Snowflake“-Zeiger und die 60-Minuten-Skalierung der Lünette eine hochwertige phosphoreszierende Swiss Super-LumiNova-Beschichtung. Das satinierte Gehäuse hat einen Durchmesser von 42 Millimetern und ist aus einem Titanblock gefräst. Es ist wasserdicht bis 200 Meter und genügt damit den Ansprüchen von Kampfschwimmern und professionellen Tauchern. Auf der Rückseite sind das Logo der französischen Marine sowie der Schriftzug „M.N.21“ eingraviert. Beide Gravuren sind an die Originalgravuren aus den 1970er- und 1980er-Jahren angelehnt.

Eine Uhr, die für die Unterwassernavigation konzipiert wurde

Die Pelagos FXD erfüllt die spezifischen Anforderungen, die Kampfschwimmer für die sogenannte Unterwassernavigation benötigen. Das bedeutet, dass professionelle Taucher mithilfe der Einstellungsmöglichkeiten, die die Uhr bietet, einen bestimmten Punkt im Meer erreichen können, ohne zwischendurch auftauchen zu müssen.

Die Taucher absolvieren dabei eine Reihe von geraden Schwimmstrecken, geleitet von einem Magnetkompass. Bei jeder Etappe schwimmen sie für einen festgelegten Zeitraum mit einer konstanten Geschwindigkeit und absolvieren so viele Etappen wie erforderlich, um das Ziel zu erreichen. Der Countdown der Uhr muss bei jeder Kursänderung neu gestartet werden. Deshalb ist die große Lünette der Pelagos FXD beidseitig drehbar, hat 120 Kerbungen und ist mit einer retrograden Skalierung von 60 bis 0 versehen. Sie geht zudem über den Durchmesser des Gehäuses hinaus und bietet selbst mit Neoprenhandschuhen und Händen, die von langen Tauchgängen in kaltem Wasser taub sind, optimalen Halt.

Chronometerzertifiziertes Manufakturkaliber

Angetrieben wird das Modell vom Manufakturwerk Kaliber MT5602 mit amagnetischer Siliziumfeder. Es ist von der COSC als Chronometer zertifiziert und verfügt über eine äußerst komfortable Gangreserve von 70 Stunden. Die Uhr ist dadurch „wochenendsicher“. Sie kann am Freitagabend abgelegt und am Montagmorgen wieder getragen werden, ohne dass sie neu gestellt oder aufgezogen werden muss.

Textilarmbänder – ein Markenzeichen von TUDOR

Für das Modell Pelagos FXD haben TUDOR und das französische Unternehmen Julien Faure ein neues Textilarmband entwickelt: hochgradig technisch mit höchstem Tragekomfort aus Polyethylengewebe. Das einteilige Textilband verfügt über eine „D“-Schließe aus Titan und ein Klettverschluss-System. Der Vorteil ist, dass das Armband flexibel an verschiedene Handgelenkgrößen angepasst werden kann. Es ist marineblau mit grauem Mittelfaden. Erstmalig bietet TUDOR außerdem ein geschmeidiges und komfortables Kautschukband an, das zusätzlich mitgeliefert wird. Es ist ebenfalls marineblau, mit einem Motiv geprägt und verfügt über eine Stiftschließe.

Top