Dank Heliumventil wasserdicht bis 600 Meter

Eine Uhr für Profitaucher. Dank Heliumventil ist die Seastar 2000 Professional von Tissot bis 600 Meter wasserdicht und schützt das Uhrwerk doppelt so gut wie das Vorgängermodell vor dem Eindringen von Feuchtigkeit.

Auch wenn ein Tauchgang die Menschen in der Regel nicht in so große Tiefen führt, ist die in Metern (oder Bar) angegebene Wasserdichtigkeit ein guter Gradmesser für die Robustheit von Uhren unter Wasser und ihre Widerstandsfähigkeit gegen das nasse Element. Die für die Seastar 2000 Professional aufgerufenen 600 Meter (60 Bar) lassen uns Uhrenliebhaber deswegen aufhorchen. Dank eines ins Gehäuse integrierten Heliumventils ist sie sogar auf anspruchsvolle Sättigungstauchgänge bestens vorbereitet.

Selbstredend erfüllt die Seastar 2000 Professional auch die Vorgaben der Tauchuhren-Norm ISO 6425. Einseitig drehbare Lünette, Kronenschutz und perfekte Ablesbarkeit auch bei Dunkelheit werden hier nicht als Features verkauft, sondern sind lebensrettende Selbstverständlichkeiten.
Spannender wird es da für den Uhrenliebhaber schon beim leistungsstarken Automatikwerk Kaliber Powermatic 80 mit der beachtlichen Gangreserve von 80 Stunden oder bei der verbauten NivachronTM-Spirale, die es unempfindlich gegenüber Magnetfeldern macht.

Auch unter Druck beeindruckend

Wem technische Details unwichtig sind, dem bleibt immer noch ein bildschöner Zeitmesser im klassischen Taucheruhrenlook. Das wahlweise vom Schwarzen ins Tiefblaue, Türkis- oder Anthrazitfarbene verlaufende Zifferblatt mit seinem Wellenmuster hat gestalterische Anklänge ans Meer. Die schwarze Keramiklünette glänzt auch bei jahrelangem, täglichem Gebrauch. Das Edelstahlarmband überzeugt durch seine schnörkellose Eleganz.

Klar, 46 Millimeter Durchmesser sind nichts für schmale Handgelenke. Aber wenn wir ehrlich sind, erwarten wir diese auch nicht bei jemandem, der sich 100 Meter unter Wasser begibt. Kurzum: Ein eindrucksvoller Zeitmesser – für eindrucksvolle Persönlichkeiten.

Top