Neu in Schwarz: The Longines Heritage Classic

Longines zeigt aktuelles Modell mit dunklem Sektor-Zifferblatt

Im Jahr 2019 lancierte die Schweizer Manufaktur das Modell mit großem Erfolg in Silber. Jetzt ist eine Version mit schwarzem Zifferblatt erhältlich, die mit ihren klaren grafischen Linien punktet. Im Design an Modellen aus den 1930er-Jahren orientiert, bietet The Longines Heritage Classic mit dem Kaliber L893 ein Uhrwerk der neuesten Generation.

Die Marke nimmt mit dem aktuellen Modell Anleihen an ihren eigenen erfolgreichen Uhren der 1930er-Jahre und bleibt mit dem Sektor-Zifferblatt und den Armbändern im Vintage-Stil dem charakteristischen Look des Originalmodells treu. Den heutigen Ansprüchen wird die Schweizer Manufaktur dank ihrer technischen Kompetenz dabei jedoch mit einem hochmodernen Werk ebenfalls mehr als gerecht.

Sicheres Stilgefühl

Das Sektor-Zifferblatt, ein typisches Stilmittel von Uhren der 1930er-Jahre, ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt, die jeweils eine andere Veredelung aufweisen. Die schlanken silberfarbenen Zeiger heben sich kontrastreich von der matten Scheibe im Zentrum des Zifferblatts ab. Sie wird von einem anthrazitfarbenen Stundenkreis eingefasst, der ein kreisgebürstetes Dekor aufweist. Der Zeiger der kleinen Sekunde zeigt eine weitere Veredelung: Er ist mit feinen Rillen versehen.

Exaktes Zeitgefühl

Im Gegensatz zum Design der Uhr, das mit charmanten Retro-Stilmitteln punktet, zeigt sich das Uhrwerk ganz modern. Das L893 ist ein Werk der neuesten Generation und wurde speziell für die Longines Heritage-Modelle entwickelt. Seine Siliziumspiralfeder macht es widerstandsfähig gegen Magnetfelder und die Manufaktur gewährt eine Garantie von fünf Jahren darauf. Hervorzuheben ist auch die Positionierung der kleinen Sekunde, die nach unten verschoben wurde, um sich dem Originaldesign des historischen Uhrenmodells möglichst stark annähern zu können.

Angenehmes Tragegefühl

The Longines Heritage Classic ist mit zwei verschiedenen Armbändern erhältlich. Mit einem cognacfarbenen Lederband mit „Pull-up-Effekt“, dessen Farbton sich im Laufe der Zeit je nach Gebrauch ganz individuell verändert, und mit einem besonderen Edelstahlarmband. „Bislang haben wir – bis auf wenige Ausnahmen – unsere Heritage-Modelle stets mit Lederbändern ausgestattet“, erklärt Matthias Breschan, CEO der Marke. „Hier haben wir ein Reiskorn-Motiv gewählt. Es handelt sich um eine besonders edle Gliederstruktur, die aus den 1940er-Jahren stammt und perfekt zum Zifferblattdesign passt. Es ist sehr geschmeidig und angenehm zu tragen.“ Den Gehäuseboden ziert das Markenlogo mit der geflügelten Sanduhr.

Top