TAG Heuer bringt die Aquaracer zurück

Mit der Aquaracer Professional 300 führt TAG Heuer ein Erbe fort, das vor mehr als 40 Jahren begann. Die Schweizer Marke präsentiert ihre Luxus-Sportuhr in einem innovativen, erfrischenden Look – und mit neuen Materialien. Ein robuster, stilvoller Klassiker für eine neue Generation von Entdeckern.

Die Aquaracer Professional 300 ist eine äußerst robuste Uhr mit luxuriöser Ausstrahlung – hochfunktional und dabei trotzdem vielseitig zu tragen. Sie wurde für Arbeit und Freizeit entwickelt und kann so oder so zum Anzug getragen werden – im Büro oder unter Wasser.

In die Vergangenheit eintauchen

Mit ihrer charakteristischen 12-Facetten-Lünette gibt sie sich sofort als Aquaracer zu erkennen und erinnert damit an die lange Taucheruhrentradition der Schweizer Marke. Sie begann im Jahr 1978 mit der Heuer Ref. 844, einer Taucheruhr mit einem markanten Zifferblattdesign. Sie setzte den Standard für zuverlässige Taucheruhren und wurde von Profi- und Sporttauchern auf der ganzen Welt geschätzt.

Ganz neu wieder auftauchen

Für die aktuelle Einführungskollektion der Aquaracer Professional 300 aktualisierten und verbesserten die TAG Heuer Designer die sechs charakteristischen Merkmale der Aquaracer-Kollektion. Seit 1983 bieten die Uhren eine einseitig drehbare Lünette, eine verschraubte Krone, eine Wasserdichtigkeit bis mindestens 200 Meter, Leuchtmarkierungen, ein Saphirglas und eine doppelte Sicherheitsschließe.

Die Designer integrierten einen kratzfesten Keramikeinsatz in die Lünette und riffelten jede der zwölf Facetten, damit sie leicht zu greifen ist. In das Saphirglas wurde über dem Datum, das sich nun bei 6 Uhr befindet, eine Lupe in die Unterseite eingelassen. Das neue Modell verfügt außerdem über einen breiteren, schwertförmigeren Stundenzeiger und einen schmaleren Minutenzeiger, um eine klarere Unterscheidung zu schaffen. Achteckige Stundenindizes und eine zwölfeckige Krone sorgen für eine einheitliche und elegante Designsprache. Angetrieben wird die Taucheruhr vom TAG Heuer Calibre 5, einem extrem zuverlässigen, in der Schweiz gefertigten mechanischen Automatikwerk. Es bietet eine Gangreserve von 38 Stunden.

Design für jeden Tag

Die Gesamtform der Aquaracer wurde weiterentwickelt, um sie dünner und leichter zu machen, da viele Uhrenliebhaber sie nicht nur beim Wassersport tragen wollen. Die Bandanstöße sind jetzt kürzer, während der Gehäuserand abgeschrägt und poliert wurde, um die optische Wirkung der Uhr harmonischer zu gestalten. Den Gehäuseboden ziert der berühmte Skaphander-Taucherhelm.

Um jedem Uhrenfreund die optimale Optik und Passform zu gewährleisten, ist die Uhr in sieben Referenzen, zwei Größen und mit einem neuen System zur Feineinstellung des Armbands erhältlich. Drei Edelstahlmodelle und das Modell aus Hightech-Titan Grad 2 bieten einen Gehäusedurchmesser von 43 mm. Drei weitere Varianten verfügen über ein 36-mm-Gehäuse, eine davon ist mit Diamantindizes besetzt.

Alle Uhren bieten ein neues, integriertes Metallarmbanddesign, das mit einem hoch entwickelten Feineinstellungssystem ausgestattet ist, mit dem die Armbandlänge um bis zu 1,5 cm variieren kann, ohne dass die Uhr abgenommen werden muss.

Top