Endlich da: Die neue Bond-Uhr von Omega.

Uhren-Fans aufgepasst –sie ist endlich da! Die lang erwartete neue Bond-Uhr feiert gemeinsam mit dem neuen James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ Premiere. Omega überzeugt uns mit einer limitierten Seamaster Diver 300M 007 Edition im Vintage-Look.

Zum alten Aston Martin gibt es wohl keine passendere Uhr als die Seamaster Diver 300M 007 Edition mit dem feinmaschigen Milanaise-Armband. Die robuste Taucheruhr aus Titan wird hier zum eleganten Hingucker. Ein mehr als angemessener Zeitmesser für den wohl bekanntesten Draufgänger im Gentleman-Look.

Auch wenn man es der Uhr mit ihrem Vintage-Charme zunächst nicht ansieht: Sie ist – wie es sich für den Geheimagenten Seiner Majestät gehört – ein Hightech-Gimmick. Für einen außerordentlichen Tragekomfort sorgt das aus Raumfahrt und Medizin bekannte und für das Gehäuse eingesetzte Titan Grade 2, das vor allem durch sein geringes Gewicht überzeugt. Gleiches gilt für das in einem aufwendigen Eloxierungsverfahren gehärtete Aluminium, das Omega für Zifferblatt und Lünette nutzt.

Robustes Durchhaltevermögen und zertifizierte Ganggenauigkeit

Die Seamaster Diver 300M 007 Edition wäre aber keine echte Bond-Uhr, wenn sie nicht weitere technologische Akzente setzen würde. Sie ist nicht nur als einfache Taucheruhr konzipiert, sondern – dank Heliumventil – sogar für professionelle Tauchgänge geeignet und garantiert eine Wasserdichtigkeit von 30 Bar (300 Meter). Gut geschützt, weil hinter Saphirglas, ist auch das braune Zifferblatt mit seinen Leuchtindizes im orangefarbenen Vintage-Look. Das Omega-typische gewölbte Saphirglas sorgt durch die Entspiegelung außerdem jederzeit für eine perfekte Ablesbarkeit.

Im Inneren gibt das Omega Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8806 den Takt vor. Dieses ist gegenüber Magnetfeldern von bis zu 15.000 Gauß unempfindlich. Als Master Chronometer zertifiziert steht es aber nicht nur für eine verbriefte Ganggenauigkeit, sondern auch – wie ihr bekanntester Träger – für ein exzellentes Durchhaltevermögen. Immerhin 55 Stunden stehen als Gangreserve zur Verfügung.

Die zauberhafte Kollektion Bollicine besticht hingegen durch zarten kugel- beziehungsweise blubberbläschenförmigen Besatz auf Ringen oder Creolen aus Roségold oder 375er Silber. Kein Zufall, dass der Kollektionsname Bollicine zu Deutsch Kugel oder Bläschen bedeutet.

 

 

Top