Ein Maßstab für Zeit und Luxus

Die Seamaster Aqua Terra 150M von Omega ist ein eleganter Farbtupfer und macht das sichtbar, was uns immer häufiger bewusst wird: die Kostbarkeit von Zeit.

Omega und das Meer. Das ist eine Beziehung, die bis in die 1930er-Jahre zurückreicht und die uns eine Reihe von großartigen Uhren beschert hat. Damals erscheint die erste Taucheruhr der Marke. In der Tradition dieses maritimen Erbes stehen auch die Uhren der Seamaster-Kollektion und damit auch die Aqua Terra-Modelle. Die markante Wellenprägung steht sinnbildlich für diese Beziehung.

Eleganter Hingucker

Mit der Seamaster Aqua Terra 150M setzt Omega nun eine atemberaubende Damenuhr in Szene. Ein eleganter Hingucker und erfrischender Farbklecks, mit dem die Trägerin nicht nur unter Wasser für farbige Akzente sorgt, sondern auch im Alltag eine gute Figur abgibt. Das trendige Bicolor-Gehäuse aus Edelstahl und 18-karätigem Sedna-Gold verzaubert uns durch ein blassrosafarbenes Zifferblatt mit Wellendekor. Elf Rubine im Marquise-Schliff strahlen als markante Indizes. Auf 6 Uhr befindet sich die dezente Datumsanzeige. Die diamantbesetzte Lünette des 34 Millimeter großen Gehäuses gibt dem luxuriösen Auftritt den letzten Schliff.

Die inneren Werte

Wie gewohnt glänzt Omega aber auch bei den inneren Werten. Das Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8800 von Omega mit einer Gangreserve von 55 Stunden verrichtet zuverlässig seinen Dienst. Schließlich wurde es vom Eidgenössischen Institut für Metrologie (METAS) als Chronometer zertifiziert. Zu bewundern ist es durch den Saphirglasboden, der auch einen Blick auf die Schwungmasse – wie soll es für eine maritime Ikone anders sein – im Muscheldekor freigibt.

Ob Sie sich für ein Alligatorlederarmband in schimmerndem Rubinrot entscheiden oder eher dem integrierten Bicolor-Armband aus Edelstahl und 18-karätigem Sedna-Gold den Vorzug geben, ist dabei reine Geschmackssache. Sicher ist, dass ein Blick auf diese Uhr den Luxus von Zeit greifbar macht.

 

 

Top