Still aus dem Interview mit Sadrine Stern

Still aus dem Interview mit Sadrine Stern

Die Uhren von Patek Philippe zählen zu den besten der Welt. Sandrine Stern, Direktorin der Uhrenkreation bei Patek Philippe, verrät in einem Interview, wie sie ihre Form annehmen.

Seit 1839 steht der Name Patek Philippe für die traditionelle Genfer Uhrmacherkunst. Als letzte unabhängige Genfer Manufaktur in Familienbesitz profitiert sie von einer kreativen Freiheit, die es ihr erlaubt, ganz den Visionen ihrer Gründer Antoine Norbert de Patek und Adrien Philippe zu folgen und sich bis heute auf das Entwerfen, Entwickeln und Fertigen von Uhren zu konzentrieren, die für viele Kenner als die besten der Welt gelten. Nun hat sich Sandrine Stern, Direktorin der Uhrenkreation bei Patek Philippe, in einem Interview zum Design und zu den Inspirationen für den kreativen Prozess geäußert. Jedes Uhrenmodell entsteht in enger Zusammenarbeit zwischen Sandrine und ihrem Mann Thierry Stern, dem Präsidenten von Patek Philippe. Der Fertigungsprozess beginne mit vielen Entwürfen, dann würden mehrere Prototypen hergestellt, „bis wir uns für die beste Größe und Form des Gehäuses entschieden haben“, erzählt Sandrine Stern. "Bei einer Uhr von Patek Philippe wählen Sie nicht nur das Gehäuse, sondern auch das Uhrwerk. Der Zeitmesser soll zu Ihrem Lebensstil passen."

Schauen Sie sich das Interview als Video auf der Seite von Patek Philippe an


Mehr auf unserer Markenseite zu Patek Philippe