Die Traditionsuhrenmanufaktur Panerai punktet regelmäßig mit neuen Ideen und patentierten Technologien: Bei der SIHH 2018 präsentierte die Uhrenmarke nun die aktuellen Modelle ihrer innovativen Kollektionen.

Uhrmacherhandwerk mit Geschichte: 1860 gründet Giovanni Panerai im italienischen Florenz seine Uhrmacherwerkstatt. Daran angeschlossen: die erste Uhrmacherschule der Stadt. Die renommierte Uhrenmarke kann inzwischen auf eine lange Reihe von eingetragenen Patenten zurückblicken, darunter das für die fluoreszierende Substanz Radiomir sowie für ihre nicht radioaktive Nachfolgerin Luminor. Auch heute noch arbeitet das Unternehmen an immer neuen Entwicklungen, von denen nun einige beim diesjährigen Salon International de la Haute Horlogerie vorgestellt worden sind.


Galileo Galilei gewidmet

Einen besonders auffälligen Eindruck hinterlässt dabei die Panerai Eigenanfertigung Luminor 1950 Tourbillon Moon Phases Equation of Time – die zudem nach Maß gefertigt und technisch personalisiert wird: Das skelettierte Uhrwerk operiert also anhand der geografischen Koordinaten des zukünftigen Uhrenträgers. Ein typisches Zifferblatt wird man hier zudem vergeblich suchen, was die schöne Tatsache zur Folge hat, dass nicht nur das außergewöhnliche Uhrwerk selbst, sondern auch die Panerai Tourbillonhemmung von Vorder- und Rückseite bewundert werden kann. Damit diese Ansicht nicht von einer klassischen Datumsanzeige verdeckt wird, kommt bei dieser Galileo Galilei gewidmeten Uhr eine neuartige, patentierte Datumsanzeige mit polarisierten Kristallen zum Einsatz, während die große Mondphasenanzeige auf der Gehäuserückseite sichtbar ist.


Die neuen Modelle der Kollektion Luminor Logo

Schlicht, bemerkenswert unprätentiös und absolut alltagstauglich zeigen sich schließlich die neuen Modelle der Kollektion Panerai Luminor Base Logo: mit poliertem Stahlgehäuse nebst patentierter Kronenschutzbrücke, einem minimalistischen schwarzen Zifferblatt mit Leuchtziffern und -indizes sowie einem Manufakturkaliber aus eigenem Hause. Wer mag, kombiniert dazu ein Kalbslederband in Schwarz oder Braun oder setzt für einen noch sportlicheren Look auf schwarzes Textilarmband mit blauen Kontrastnähten. Immer noch äußerst minimalistisch, jedoch nicht ganz so pur und dank der Leuchtpunkte und arabischen Ziffern etwas detailreicher ist das weiße Zifferblatt einer weiteren Variante dieses Uhrenmodells. Die Panerai Luminor Marina Logo wiederum unterscheidet sich optisch nur durch die Kleine Sekunde auf neun Uhr von der Base Logo.