DoDo: Leuchtender Schmuck mit modernem Charakter

Italien ist international bekannt für seine feine Goldschmiedekunst. Wir möchten Ihnen in Teil drei unserer Reihe heute die Marke DoDo näherbringen.

DoDo steht für leuchtende Farben, ein wenig verspielte Designs und moderne Goldschmiedekunst. Die Marke erblickte 1994 als Tochterunternehmen der renommierten Mailänder Manufaktur Pomellato das Licht der Schmuckwelt.

Das Besondere an den Kreationen von DoDo: Die bunten und kleinen Schmuckstücke der Marke regen zum Sammeln an. Die filigranen Preziosen lassen sich wunderbar untereinander oder auch mit anderen Accessoires kombinieren. Ein wenig verspielter konzipiert als die Kreationen der Muttermarke Pomellato, setzen die Anhänger, Armbänder und Ringe in verschiedenen Goldlegierungen kleine Statements.

Zarter Zauber: Die Kollektionen von DoDo

Die Mailänder Marke hat sich auf kleine Schmuckstücke im vergleichsweise erschwinglichen Preisbereich spezialisiert. Dabei gibt es sämtliche Kollektionen mit und ohne funkelnden Diamantbesatz. Bekannt geworden ist DoDo insbesondere für seine fantasievollen Anhänger. Tiere, Buchstaben oder Symbole – all diese ausdrucksstarken Schmuckstücke haben das Potenzial, zum persönlichen Lieblingsstück zu avancieren. Die Schmuckstücke symbolisieren Gefühle, Beziehungen oder besondere Ereignisse. Ob als Beweis für Liebe und Freundschaft oder als Glücksbringer – die Preziosen sind so vielfältig wie ihr Design.

In der Kleeblatt- und der Glücksklee-Reihe sind Kreationen mit feinen Kleeblättern versammelt, die in Roségold gefertigt sind und mit Diamantbesatz aufwarten. Als waschechter Glücksbringer sind die Kleeblätter der Anhänger, Ohrstecker oder Armbänder natürlich vierblättrig.

Die zauberhafte Kollektion Bollicine besticht hingegen durch zarten kugel- beziehungsweise blubberbläschenförmigen Besatz auf Ringen oder Creolen aus Roségold oder 375er Silber. Kein Zufall, dass der Kollektionsname Bollicine zu Deutsch Kugel oder Bläschen bedeutet.

Namensherkunft und Engagement: Der Umwelt verbunden

Nicht unerwähnt gelassen werden soll an dieser Stelle auch das Engagement der Marke für die Umwelt, das sich in den Armbändern der Linie Tēnaka ausdrückt. Hiermit unterstützt DoDo die Erhaltung und Vergrößerung des Korallenriffs vor der malaiischen Insel Pulau Tioman. Das neue Unisex-Armband Tēnaka besteht zum Teil aus aus dem Mittelmeer gesammeltem und recyceltem Plastik und ist in den blauen Farbtönen des Meeres gehalten oder in einer alternativen Variante in Grün verfügbar.

Der Name der italienischen Manufaktur stammt vom Vogel Dodo. Dieser lebte ausschließlich auf der Insel Mauritius und ist Ende des 17. Jahrhunderts ausgestorben. Die Schmuckstücke von DoDo sind dabei von der Heimatinsel des Vogels inspiriert, auf der die Einheimischen Erinnerungsstücke aus aneinandergereihten Muscheln herstellten. Solche kleinen Aufmerksamkeiten gibt es nunmehr nicht nur auf der Inselgruppe im Indischen Ozean, sondern auch als ganz filigranen Schmuck für Finger, Arme und Ohren. Über die hübschen Kreationen DoDos freut sich Frau, Freundin oder Tochter ganz gewiss.

 

 

Top